fbpx

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Marie Luise Letzner

Stand 15.08.2020

 

  1. Gestaltung des Coaching oder Mentoring Auftrages

 

1.1 Das Coaching oder Mentoring beruht auf gegenseitigem Vertrauen. Der Erfolg wird entscheidend durch die Bereitschaft des Kunden (Auftraggeber) zur Kooperation bestimmt.

 

1.2 Der Auftragnehmer bewahrt striktes Stillschweigen über diesen Vertrag, die besprochenen Themen im Kontext des Coachings oder Mentorings sowie alle damit zusammenhängenden Umstände.

 

1.3 Das Coaching oder Mentoring findet auf der Grundlage der in den Vorgesprächen bzw. Ersttermin vereinbarten Leistungen statt. Diese werden üblicher Weise in einem Coachingvertrag festgehalten.

 

1.4 Das Coaching oder Mentoring ist keine Psychotherapie oder Heilbehandlung und soll diese nicht ersetzen. Eine psychische und physische Belastbarkeit wird vorausgesetzt. Bei Beschwerden mit Krankheitswert ist der Auftraggeber aufgefordert, sich in ärztliche Behandlung zu begeben.

 

1.5 Marie Luise Letzner (Auftragnehmer) wird die eingesetzten Methoden und Techniken dem Auftraggeber erläutern sowie bei Bedarf auf mögliche Risiken und Ergebnisse informieren. Mögliche Stellungnahmen und Empfehlungen durch den Auftragnehmer bereiten lediglich die persönliche Entscheidung des Auftraggebers vor und können diese in keinem Fall ersetzen.

 

1.6 Der Auftragnehmer erbringt seine Dienstleistungen auf Grundlage der vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten Daten und Informationen. Die Gewähr für deren sachliche Richtigkeit und Vollständigkeit liegt beim Auftraggeber.

 

2 Kauf eines Onlinekurses

2.1 Vertragsschluss mit Digistore24
Sofern Sie unsere kostenpflichtigen Dienste in Anspruch nehmen möchten, haben Sie eine Buchung über unseren Partner Digistore24 vorzunehmen. Dieser ist somit auch Ihr Vertragspartner. Für die Buchung haben Sie auf das gewünschte Produkt zu klicken und werden anschließend zu Digistore24 weitergeleitet. Der Vertragsschluss erfolgt gemäß Digistore24 dann wie folgt (einsehbar unter https://www.digistore24.com/page/terms):

„Das Einstellen des jeweiligen Produkts in den Onlineshop stellt noch kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages von Digistore24 an den Käufer dar. Um Produkte im Onlineshop von Digistore24 zu kaufen, kann der Käufer die ausgewählte Ware in den Warenkorb legen und daraufhin die Bestelldaten in die vorgegebene Bestellmaske eingeben. Nach der Wahl der Versandart und des gewünschten Bezahlverfahrens, sowie dem Akzeptieren dieser AGB, sendet er sein verbindliches Angebot mit Klick auf den Button „Jetzt kaufen“ ab. Im Anschluss an diesen Bestellprozess erhält der Käufer von Digistore24 eine E-Mail mit der Bestellbestätigung. Diese Bestellbestätigung stellt jedoch noch keine Annahme des vom Käufer an Digistore24 übersandten Angebotes dar.

Digistore24 speichert den Vertragstext der Bestellung und der Käufer kann diesen vor der Versendung seiner Bestellung an uns ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung auf „Drucken” klickt. Wir senden dem Käufer außerdem eine Bestellbestätigung sowie eine Auftragsbestätigung mit allen Bestelldaten an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse.

Weitere Informationen zum Datenschutz kann der Käufer jederzeit unter https://www.digistore24.com/page/privacy abrufen.

Die Annahme durch Digistore24 erfolgt durch ausdrückliche Annahmeerklärung gegenüber dem Käufer per E-Mail bis spätestens zum Ablauf des dritten auf den Tag des Angebotes folgenden Werktags, oder durch Zusendung der vertragsgegenständlichen Ware.

Digistore24 ist berechtigt, Vertragsangebote ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Sofern der Käufer Unternehmer ist, sind Angebote von Digistore24 freibleibend und unverbindlich.

Die Vertragssprache ist ausschließlich Deutsch.“ 

Wie werden somit nicht Vertragspartner, sondern stellen Digistore24 lediglich unsere Leistung zur Verfügung. Nach Vertragsschluss erhalten Sie die Zugangsdaten für unsere Website und können unsere Dienste nutzen. Bei Bestehen eines Widerrufsrechts hinsichtlich der Leistung, haben Sie sich an Digistore24 zu wenden. 

Durch den Vertragsschluss mit Digistore24 wird ein Account für unsere Website für Sie eingerichtet. Das Passwort, welches Ihnen den Zugang zum persönlichen Bereich ermöglicht, ist streng vertraulich zu behandeln und darf an Dritte keinesfalls weitergegeben werden. Sie treffen die geeigneten und angemessenen Maßnahmen, um eine Kenntnisnahme Ihres Passwortes durch Dritte zu verhindern. Ein Account kann nicht auf andere Nutzer oder sonstige Dritte übertragen werden. Für Schäden die durch den Missbrauch des Passwortes entstehen haften wir nicht.

2.2 Leistungserbringung
Wir sind berechtigt den Vertrag bzw. Teile des Vertrages durch Dritte erfüllen zu lassen.

2.3 Leistungszeit
Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde, beginnen wir mit der Leistungserbringung nach Vertragsschluss mit unserem Partner Digistore24 durch Freischaltung Ihres Accounts.

2.4 Beendigung eines kostenlosen Kundenaccounts
Das kostenlose Nutzungsverhältnis wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Es beginnt mit der Freischaltung des Accounts und kann von Ihnen jederzeit durch Löschen Ihres Profils via der üblichen Accountlöschungsroutine oder durch Kündigung in Textform beendet werden. Wir behalten uns insbesondere vor nicht vollständig angemeldete Nutzerkonten, welche für einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten inaktiv waren, zu löschen. Eine Kündigung eines Accounts über welchen aktuell Angebote veröffentlicht werden erfolgt durch uns nur aus wichtigem Grund. Mit der Kündigung des kostenlosen Nutzungsvertrages werden auch die dem Account zugeordneten Profile und Inhalte gelöscht.

2.5 Kostenpflichtige Abos
Der Laufzeit der kostenpflichtigen Abos geht eine 30-tägige Testphase voraus, in welcher jederzeit gekündigt werden kann. Nach Ablauf der Testphase wird der erste fällige Betrag automatisch abgebucht. Die kostenpflichtigen Abos können jeweils mit einer Kündigungsfrist von fünf Werktagen zum jeweiligen Laufzeitende in Textform, ohne Angaben von Gründen, an Ihren Vertragspartner Digistore24 gerichtet, gekündigt werden. Unterbleibt eine rechtzeitige Kündigung, verlängert sich der Vertrag automatisch um die jeweilige Erstlaufzeit. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund wird hierdurch nicht berührt. Nach erfolgreicher Kündigung wandelt sich Ihr Account in einen kostenlosen, den Sie ebenfalls unter den Voraussetzungen aus 1.7 kündigen können.

 

3. Urheberrechte

 3.1 Die vom Auftragnehmer gegebenenfalls bereitgestellten Materialien (Handbücher und sonstige Texte, Frage- und Auswertungsbögen, Text -, Video- und Audiodateien und sonstige Beratungsmittel) unterliegen dem Urheberrecht des Auftragnehmer. Sie werden dem Auftraggeber ausschließlich zum eigenen Gebrauch überlassen. Weitere Nutzungsrechte und/oder Verwertungsrechte werden nicht übertragen.

3.2 Der Auftragnehmer stellt den Auftraggeber von Ansprüchen Dritter frei, die aus einer eventuellen Verletzung von Rechter Dritter durch die Verwendung der vom Auftragnehmer bereitgestellten Materialien entstehen könnten.

 

 

4. Datenschutz

 

Alle Daten des Auftraggebers werden vertraulich behandelt und nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland und der DSGVO genutzt.

Weitere Infos zum Umgang mit seinen Daten findet der Auftraggeber in der Datenschutzvereinbarung des Auftragnehmers unter: www.marieletzner.com/agb

 

 

5. Honorar und Bezahlung

 

Die individuell vereinbarten Honorare (siehe Coachingvertrag oder Angebot unabhängig davon, ob es Anmeldung elektronisch, telefonisch, per Brief oder Email eingegangen ist) verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer in gesetzlicher Höhe.

 

Soweit nicht anders vereinbart erteilt der Auftragnehmer eine Rechnung über die abgehaltenen Sitzungen nach deren Abschluss. Ausnahme stellen Coachingpakete und Mentoring Programme dar, für die individuelle Zahlungskonditionen vereinbart werden.

Honorare sind, soweit nicht anders vereinbart, innerhalb von 7 Tagen nach Zugang der Rechnung zur Zahlung fällig.

 

Zurückbehaltung und Aufrechnung sind nur zulässig, wenn die Ansprüche des Auftraggebers vom Auftragnehmer anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind.

 

6. Stornieren von Terminen

 

Sollte der Auftraggeber gezwungen sein, vereinbarte Termine zu stornieren ist der Auftragnehmer zeitnah zu informieren. Bei Nichterscheinen oder kurzfristiger Absage (48 Stunden vor dem Termin) fallen 70% Stornokosten an. 

 

7. Haftung und Berufshaftpflichtversicherung

 

Der Auftragnehmer haftet für Schäden, die durch ihn vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht werden. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht für Personenschäden.

 

Die im Rahmen des Coachings oder Mentorings zur Verfügung gestellten Informationen und Unterlagen werden vom Auftragnehmer nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt. Für die Korrektheit, Aktualität, Qualität und Vollständigkeit der Inhalte, Unterlagen sowie die Erreichung des jeweils vom Auftraggeber angestrebten Ziels übernimmt der Auftragnehmer keine Haftung und keine Gewähr.

 

Ebenso nicht für etwaige Folgeschäden, welche aus vermeintlich fehlerhaften und unvollständigen Inhalten oder Unterlagen entstehen sollten.

Der vorstehende Haftungsausschluss betrifft nicht die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben von diesem Haftungsausschluss unberührt.

 

8. Beendigung Zusammenarbeit

 

Die Zusammenarbeit bzw. vorhandene Verträge können von beiden Seiten, ohne Angabe von Gründen, jederzeit gekündigt werden. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Bereits in Anspruch genommene Leistungen sind unabhängig davon zu bezahlen.

 

Auf die (teilweise) Erstattung für nicht in Anspruch genommene Leistungen im Rahmen eines Coachingpaketes oder Mentorings besteht bei Kündigung seitens des Auftraggebers kein Anspruch.

 

9. Zahlung

9.1 Preise
Sämtliche Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Wie werden ausdrücklich nicht Vertragspartner, sondern stellen Digistore24 lediglich unsere Leistung zur Verfügung.

9.2 Zurückbehaltungsrecht
Die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts steht Ihnen nur für solche Gegenansprüche zu, die fällig sind und auf demselben rechtlichen Verhältnis wie Ihre Verpflichtung beruhen.

10. Nutzbarkeit der Dienste

10.1 Weiterentwicklung der Dienstleistung / Verfügbarkeit
Wir sind bemüht, unsere Leistungen an aktuelle technische Entwicklungen anzupassen. Wir behalten uns daher Änderungen der vereinbarten Leistungen vor, soweit solche Änderungen nicht die Kernleistungen beeinträchtigen und unter Berücksichtigung der Interessen des Vertragspartners für diesen zumutbar sind. Auch sind wir berechtigt den Website-Betrieb zu Zwecken der Aktualisierung und Wartung teilweise oder komplett im zumutbaren Rahmen zu unterbrechen. Wir übernehmen insofern keine Garantie für die jederzeitige Verfügbarkeit der angebotenen Leistungen und sichern nicht zu, dass die angebotenen Leistungen oder Teile davon von jedem Ort aus verfügbar gemacht werden und genutzt werden können. Ihre Gewährleistungsrechte werden hierdurch nicht berührt.

10.2 Technische Voraussetzungen
Die Nutzung der Website setzt entsprechende kompatible Geräte voraus. Es obliegt Ihnen das Gerät in einen Zustand zu versetzen oder zu halten, welche die Nutzung der Website-Dienste ermöglicht.

11. Bewertungen

11.1 Allgemein
Wir geben Ihnen die Möglichkeit unsere Angebote und Leistungen sowie die unserer Anbieter zu bewerten. Hierbei sind Sie verpflichtet die Angaben nach bestem Wissen und Gewissen zu machen. Abgegebene Bewertungen können von uns redaktionell auf ihre Zulässigkeit überprüft werden. Wir sind berechtigt, aber nicht verpflichtet, Bewertungen auf unserer Website zu veröffentlichen und für alle Nutzer sichtbar zu machen.

11.2 Missbräuchliche bzw. rechtswidrige Bewertungen
Missbräuchliche bzw. rechtswidrige Bewertungen werden ohne Vorankündigung von uns deaktiviert oder gelöscht. Solche sind insbesondere gegeben, wenn falsche, beleidigende oder sonstige rechtsverletzende Angaben gemacht werden, oder die Bewertungen als Werbeflächen missbraucht werden.

12. Inhaltsnutzung

Mit dem Einstellen von Inhalten in die Datenbank räumen Sie uns das Recht ein, diese Inhalte unbefristet für die Einstellung und Bereithaltung in die Datenbank und den Abruf und Speicherung durch Dritte zu nutzen, insbesondere die Inhalte zu speichern, zu vervielfältigen, bereitzuhalten, zu übermitteln, zu verlinken und zu veröffentlichen. Dies kann auch durch oder in Form von Werbemitteln (insbesondere die Verlinkung auf sozialen Netzwerken, die Verwendung für Spots, die Verwendung für die eigene Website oder auch in gedruckter Form etc.) von uns oder durch Dritte geschehen. Hierbei verzichtet der Urheber explizit auf seine Namensnennung. Des Weiteren erhalten wir das Recht, die Inhalte umzuarbeiten, insbesondere wenn diese nicht den oben genannten Anforderungen dieser Bedingungen entsprechen.

 

13. Schlussklauseln

13.1 Sollte eine Bestimmung des Vertrages oder dieser AGB unwirksam sein oder werden, bleibt der Vertrag im Übrigen gültig. Die Vertragsparteien werden eine Ersatzregelung vereinbaren, die der ursprünglichen möglichst nahekommt.

13.2 Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Gerichtsstand ist Leverkusen.

13.3 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Andere AGB wurden nicht vereinbart.

13.4 Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Das gilt auch für eine Änderung dieser Schriftformklausel.